NZ832 Te Urewera National Park

NZ832 Te Urewera National Park

Abgelegen, rau und gewaltig: Te Urewera ist ebenso berühmt für seine wunderschönen Seen und Wälder wie auch für seine bewegte Geschichte. Das Gebiet wurde zum Schutz seiner großen noch erhaltenen und unberührten Waldgebiete im Jahr 1954 unter den Status eines Nationalparks gestellt, der bis 2014 als größter Nationalpark der Nordinsel bestand. Seitdem gehört das Gebiet nicht länger der Krone, sondern besitzt einen Sonderstatus. Für Besucher hat das allerdings keine Konsequenzen. Der ehemalige Nationalpark bleibt weiterhin zugänglich und wird von einer Behörde verwaltet, an der die dort lebenden Tuhoe-Maori und die Krone beteiligt sind. In dieser abgelegenen und sehr dünn besiedelten Region treffen Sie auf eine weitgehend unbeeinträchtigte, fast vollständig bewaldete Wildnis. Das Terrain ist durch Bergzüge geprägt; der höchste Gipfel ist der Manuoha (1.393 m). Zur landschaftlichen Vielfalt tragen zahlreiche Flüsse, darunter der Waiau River und der Whakatane River, sowie Seen und Wasserfälle bei. Mehr Fotos